Boho Chic oder Hippie Vintage

Wow! Heute ist mein erster Blogartikel zum Thema "Hochzeit" dran. Das Thema ist irgendwie klar, denn ihr befindet euch ja auch gerade auf der Hochzeitsseite von Kathrin Newman Photography.

 

Ihr sollt hier jedoch nicht nur eure passende Fotografin finden, - falls ihr sie noch nicht kennt, sie schreibt gerade diesen Blogpost ;) - sondern sollt euch auch über die neusten Trends rund ums Thema heiraten informieren können.

 

Damit ich euch gut informieren kann, habe ich mich am 10. Januar 2016 nach München begeben zum Love Circus Bash. Eine ganz andere Hochzeitsmesse, wie ihr sie vielleicht in der Umgebung finden werdet. Sie war voll mit Leuten, die auch mal um die Ecke denken und über den Tellerrand hinausschauen. Also, genau meine Liga.

 

Bevor ich dort hingegangen bin, habe ich mich im Internet schon einmal ein bisschen darüber schlau gemacht, wohin der Heiratstrend denn wohl 2016 gehen würde. Und ganz klar stoch das Thema "Boho Chic" oder auch "Hippie Vintage" heraus.

 

Gleich könnt ihr euch auch mehr darunter vorstellen und ich werde euch alles mit Bildern erklären.

 

Fangen wir doch bei den Blumenmädchen an. Diese dürfen dieses Jahr ganz schlicht auftreten. Am besten sind weiße, luftige Sommerkleidchen, in denen sich die Kinder gut bewegen können. Je nachdem, wo ihr heiratet, können die Kinder z.B. auf einer schönen Wiese auch ruhig barfuß herumtollen. Ansonsten lassen sich bestimmt süße Sandalen oder Ballerinas für die Mädels finden.


Von den Blumenkindern, gleich zu ihrer Aufgabe. Sie streuen ja nicht nur die Blumen, eines darf ja auch immer die ehrenvolle Aufgabe des Ringüberbringers übernehmen. Da wir uns im Bereich "Hippie" bewegen, darf ein Ringkissen auch schon mal eine ganz neue Dimension annehmen. Der "Boho"-Style und "Hippie Vintage" zielen 100% auf Leichtigkeit, Blumen und Naturverbundenheit ab und warum nicht mal ein Naturmaterial zum "Ringkissen" machen?


Auch bei den Trauungsorten ist viel Raum für Fantasie: Eine Hochzeit auf der Blumenwiese, im Wald oder auf einem Berg mit toller Aussicht. Die anschließenden Feierlichkeiten dürfen auch draußen stattfinden. Bei der Deko ist alles erlaubt. Ein bunter Mix aus Blumen und verschiedenen Texturen ist sogar erwünscht!


Ich gebe zu, dieses Gesteck ist aus Kunstblumen gemacht. Aus dem einfachen Grund, dass ich es als eine Verschwendung angesehen habe, frische Blumen, die nur einmal für ein Foto verwendet werden zu kaufen und dann wegzuschmeißen.

 

Dieses Gesteck steht so bei mir im Esszimmer. Den kleinen, holzigen Ball oben im Bild habe ich einmal beim Gassi gehen mit dem Hund gefunden und sowas von keine Ahnung, was dieses Ding ist. Ich fand die Struktur aber einfach genial und habe es in diesem Gesteck verwendet.

Genauso kann es auch bei eurer Deko zu gehen. Geht in die Natur, findet tolle Pflanzen und macht was schönes draus!

 

Was bei "Hippie Vintage" auf keinen Fall fehen darf sind Einmachgläser oder auch aus dem englischen unter dem Namen "Mason Jars" bekannt.

 

Ja, ganz einfache Einmachgläser.

 

Sie sind sozusagen das Aushängeschild diesen Styles. Ob ihr sie nun als Blumenvasen, Trinkgläser oder Windlichter verwendet. Die Anwendungsarten sind unendlich!

Bei diesem letzten Bild fällt auch gleich eine wichtige Pflanze des Styles ins Auge: Der Lavendel.

 

Ich habe einige dieser Pflanzen bei mir im Garten und fand sie immer eher unscheinbar. Natürlich versprühen sie ihren eigenen, speziellen Geruch, aber weiter haben sie mich nicht interessiert, bis ich mal ein bisschen nachgeforscht habe und feststellte, dass sie Schädlinge abhalten, eine heilende Wirkung haben, natürlich gut duften und zur Parfumgewinnung verwendet werden und ganz essentiell und beliebt bei Imkern sind, da sie besonders süß sind und den Honig noch leckerer machen. Was gibt es an dieser Pflanze noch auszusetzen?

Ein hübsches Beispiel, wie die "Mason Jars" als Deko verwendet können, kommt im folgendem Bild. Hier wird auch gleich noch ein wichtiges Teil für den Trend 2016 eingeführt: Jute. Gern darf diese auch mit feiner Spitze kombiniert werden und nur damit. Eine schwere, rustikale Spitze passt nicht zu Jute.

 

Bei diesem Style soll ein Kontrast geschaffen werden: rustikal trifft auf eleganz.

 

Auch eine einfach um den Hals gewickelte Juteschnur macht schon eine schöne Dekoration. Jetzt noch ein Teelicht in das Glas und fertig ist eine schöne und einfach Deko für den "Boho Chic".

Doch bevor die Hochzeit eigentlich finden kann, fehlen noch die Einladungen.

 

Der "Boho Chic" sieht dabei zwei Varianten vor.

 

Entweder schlichtes weißes Papier, kombiniert mit Karton oder Einladungen mit bunten Blumen.

Bei der ersten Variante darf auch schon mit Kontrasten gespielt werden. Ganz besonders schön ist auch der abgerissene Rand des weißen Papiers. Kleiner Hinweis: Für schöne Kanten gibt es spezielle Werkzeuge, die ich hier im Studio habe oder ihr auch bei euren Kartenmacher des Vertrauens finden solltet. Bitte NIEMALS einfach so reißen, da werden euch viele Papiere einfach nur kaputt gehen und es sieht nicht sauber aus.

 

Bei den bunten Blumeneinladungen ist es wichtig viele verschiedene Formen zu kombinieren und bei der Farbauswahl eurem Hochzeitsfarbthema treu zu bleiben. Hier könnt ihr schon die erste Auswahl dazu treffen, die sich dann wie ein roter Faden durch die Zeremonie, dem Brautstrauß und der Deko zieht.

Für ein schönes Ergebnis empfehle ich auch wieder zu einem Designer eures Vertrauens zu gehen.

Wenn wir schon beim Thema Blumen sind. Zwei ganz wichtige "Hippie Vintage"-Blumen sind die Hortensie und die Pfingstrose. Sie kommen hauptsächlich in Pastellfarben und weiß vor. Bei Hortensien gibt es verschiedene Varianten, euer Florist berät euch bestimmt gerne.

Beim Brautstrauß darf es ruhig "bunt" zugehen, was die Blumensorten angeht. Farblich darf alles aufeinander abgestimmt sein, aber es dürfen gerne wilde Wiesenblumen mit eleganten Arten zusammen getragen werden, also wieder der Kontrast rustikal meets eleganz.

 

Und schon sind wir am Ende. Ich hoffe ich konnte euch diesen besonderen Style ein bisschen näher bringen.

Wenn ihr noch mehr dazu wissen wollt, im Studio habe ich einen ganzen Katalog rund um dieses Thema, den ihr euch gerne anschauen könnt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1

Kathrin Newman Photography

Inhaberin: Kathrin Newman                                                                                                                      

Immelmannstraße 14

91438 Bad Windsheim                                                                        

Tel.: 09841 6 89 78 27    

kathrinnewman@gmail.com                                                                                                               


Datenschutz                                                                        AGB                                                              Terms and Condition