Raus mit dem Alten, rein mit dem Neuen!

Was lange überfällig war, ist jetzt geschehen: Ich habe meine Rumpelkammer AKA Studio endlich renoviert!

 

Ja, es wurde Zeit. Und ganz ehrlich, ich habe mich auch teilweise für mein Zimmer geschämt. Aber es war eben so. Ich bin im Juli 2013 in mein Haus nach 3 Monaten Renovierungszeit eingezogen und der Raum, der jetzt mein Fotostudio ist, war sehr lange Abstellkammer für mein Hab und Gut. Man muss wissen, dass ich Anfang 2013 von Amerika mit meinen Kindern wieder nach Deutschland gezogen bin und irgendwo mussten meine Sachen ja hin. Und da das Studio nun mal der größte Raum im Haus ist, war es für mich schnell klar, wo alles hinkommt, bevor ich mit den Dreckarbeiten im restlichen Haus fertig war. Aber jetzt hatte mich dann doch der Renovierungswahn gepackt und innerhalb von zwei Wochen wurde aus hässlich, WOW! Aber seht selbst.

 

Vorher: 

Und Nachher sieht das Ganze dann so aus:

Da sieht man, dass auch mit wenig Mitteln und den richtigen Ideen etwas wundervolles entstehen kann.

 

Früher gab es keine Möglichkeit sich bei mir hinzusetzen, also habe ich kurzerhand ein Regal, das bei mir in meinem Hobby- und Bastelraum stand als Bank umfunktioniert.

Das Regal mit den Körben und Kleidern dran, stand schon vorher im Studio, kam aber nie so richtig zur Geltung. Jetzt ist es nicht nur Regal, sondern auch eine Umkleidekabine. Sehr oft ziehen meine Kunden verschiedene Outfits an und es war immer etwas peinlich, wenn ich da stand und wartete, bis sich die Kunden umgezogen haben. Das wurde jetzt ganz einfach gelöst mit einer Vorhangleiste an der Decke und etwas günstigem Stoff von einem schwedischen Möbelhaus. Dazu ein paar geschickte Hände, die geradeaus nähen können und Voila! hat man eine Umkleidekabine.

Meine neue Büroecke und Schreibtisch habe ich selbst gebaut. Der Schreibtisch besteht aus einem alten Schrank den ich nicht mehr brauchte und Schränkchen hängen jetzt auch da und sind noch ein Überbleibsel von meiner Küche.

 

Ein besonderes Highlight habe ich noch. Aber das werde ich euch erst das nächste Mal zeigen.

 

Zum Schluss möchte ich mich noch bei allen Kunden bedanken, die trotz meines Chaos, das hier herrschte mir vertraut haben und sich fotografieren ließen. Ohne euch wäre diese Renovierung überhaupt nicht möglich gewesen. Und dann gebührt natürlich auch noch meinen Helfern ein Dank. Somit habe ich meinen Zeitrahmen von 2 Wochen einhalten können.

 

DANKE.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kathrin Newman Photography

Inhaberin: Kathrin Newman                                                                                                                      

Immelmannstraße 14

91438 Bad Windsheim                                                                        

Tel.: 09841 6 89 78 27    

kathrinnewman@gmail.com                                                                                                               


Datenschutz                                                                        Datenschutz Facebook                                                         Terms and Condition